Mittwoch, 28. November 2007

Kategorie: Dinge, die es bei mir zu Hause so nie gäbe

Heute war ich in der Konzerneigenen Kantine schräg gegenüber.
Alles neu renoviert, gar kein 70er Jahre Schick mehr.

Küche wie immer bei Muttern, wenn auch nicht wie bei meiner Mutter:
Menü 1: Schaschlikspieß mit Karteffelpü
Menü 2: Schlachtplatte mit Kassler, Blutwurst und Jägerwurst an Kartoffelpü und Sauerkraut
Menü 3: Rumsteak mit Kartoffelpü und dunkler Soße

WOW. Ich hatte Menü 2, und kann es immer noch nicht fassen. Ich glaube ich platze. Aber vorher lege ich mich eine Runde unter den Schreibtisch. Der Magen drückt so auf die Augen :-)

Lernstunde für bartynova

Für einen demnächst stattfindenden kleinen Auftritt habe ich mit meinem Gesangslehrer die zwei vorzutragenden Stücke geprobt.
Folgender Dialog fand statt:
ich: "Was mache ich, wenn die Pianistin nicht gut ist?"
er: "Spielt sie schlechter als ich?"
ich: "Ja."
er. "Unmusikalisch?"
ich: "Ja. Aber mit viel Sendungsbewusstsein. Und auch mit gutem Willen, denn sie hatte sich bereit erklärt, mich zu begleiten, ohne mich oder die Stücke zu kennen."
er: schaut mich schweigend an.
ich: "Sie ignorieren?"
er: "Ja."

*note to myself: work on attitude*

Gehirnwindungen ...

... die einen haben diese, die anderen jene.
Jenny bespricht nichts mit mir, weder fachliches noch persönliches. Von sich aus sowieso gleich gar überhaupt nicht. Wenn ich etwas anspreche, bekomme ich als Rückmeldung fast immer eine allgemeine, pauschalisierende, negative Antwort, die inhaltlich zu ca. 10% etwas mit meiner Anmerkung zu tun hat.

Außer!

Jahresurlaub 2008.

Mit Jenny und Jonny hatte ich schon auf ihr Bestreben hin Mitte November die grobe Richtung besprochen (Wette 1). Gestern nachmittag kam die Mail von unserer Chefin, ihr bitte bis heute abend die gewünschten Daten zu melden, damit wir uns übermorgen gemeinsam abstimmen können. Heute Morgen, ich saß kaum auf dem Bürostuhl, spricht Jenny mit mir! Freiwillig! "Hast du denn mit deiner Frau Freundin den Urlaub schon abgestimmt? Dann können wir uns abstimmen, bevor wir das an die Chefin mailen." Leiderleider hatte ich da gerade auf senden geklickt :-)

bartynova

"Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man." (Franz Kafka)

.

Im happy I finally registered
If you want to obtain a good deal from this paragraph...
http://abouthealth.at/ (Gast) - 18. Sep, 06:31
DHL = Dauert Halt Länger
ich bins leid mit DHL da sitzt man zuhaus und wartet...
Bone (Gast) - 21. Dez, 12:55
zwei Koffen gehen auch
Hilfe beim Packen könnte es bedeuten einfach einen...
Fuchs (Gast) - 25. Apr, 19:01
ich habe ja eher "still"...
ich habe ja eher "still" Anteil genommen - wünsch...
Sternenstaub - 17. Feb, 18:21
Alles Gute wünsche...
Alles Gute wünsche ich dir. Und danke, dass du...
testsiegerin - 16. Feb, 15:37

Zufallsbild

115131

Suche

 

Also bitte!

Hier geht's rein privat zu. Für extern Verlinktes übernehme ich keine Verantwortung. Fragen bitte an bartynova[at]gmx[punkt]de.

Status

Online seit 4292 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Sep, 06:31

Wer da?

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page (summary)
xml version of this page

twoday.net AGB

Locations of visitors to this page

Arbeitswelt
Bullshit Bingo
Cat Content
Dies, Das, Dort
Emo
Essen
Geschlossene Kapitel
Gesungen
Lachdialoge
Me want
Musik
Notes to myself
Ösitanische Eindrücke
Stöckchen
T-Shirt-Sprüche
Traumbilder
... weitere
Profil
Abmelden